Anschaffung von Medizintechnologie für Universitäres Herzzentrum

Mikrotom

Die Untersuchungen von Blutgefäßen durch gewebetechnische und molekularbiologische Methoden bilden den Grundstein der medizinischen Forschung, um neue Therapien zur Bekämpfung von Gefäßkrankheiten zu entwickeln. Mit Unterstützung der Dorit & Alexander Otto Stiftung konnte das Labor der Gefäßmedizin am Universitären Herzzentrum mit einem modernen Mikrotom ausgestattet werden, wodurch Gewebeschnitte für mikroskopische Analysen vorgenommen werden können.

PCR-Maschine

Zudem konnte eine sogenannte PCR-Maschine angeschafft werden, die es den Forschern ermöglicht, zelluläre Bestandteile (Nukleinsäuren) zu identifizieren, die speziell in erkrankten Gefäßen von Bedeutung sind und sich somit als mögliche Angriffspunkte für neue Medikamente eignen.

OP-Feld-Kamera

Da die Bilddokumentation herzchirurgischer Operationen immer wichtiger wird, hat die Stiftung die Anschaffung einer OP-Feld-Kamera finanziert. Sie ermöglicht die Darstellung des Operationsgebiets auch bei minimal invasiven Eingriffen, ohne das Sichtfeld des Operateurs einzuschränken.

Ultraschallgerät

Durch die Anschaffung eines hochmodernen Ultraschallgerätes dank der Dorit & Alexander Otto Stiftung verfügt das Herzzentrum inzwischen über spezielle Messprogramme, wie sie insbesondere in der Kinderherzmedizin benötigt werden. Aufgrund seiner hohen Portabilität kann es flexibel überall eingesetzt werden - etwa im Perinatalzentrum oder auf der Neugeborenenintensivstation. 

Weitere Informationen:

www.uhz.de